Infos über Elli H. Radinger

Elli H. Radinger gab 1983 ihren Beruf als Rechtsanwältin auf, um ihre Liebe zu den Tieren und zum Schreiben zu verbinden. Seitdem arbeitet sie als Fachjournalistin und Autorin für zahlreiche Tier- und Naturzeitschriften und schreibt Bücher zum Thema Wolf, Hund, Natur und Umwelt.

Schon immer galt die Leidenschaft der Autorin, die mit Hunden aufwuchs, den Wölfen. Als sie diese 1991 während eines Ethologiepraktikums in Wolf Park, einem amerikanischen Forschungsinstitut, näher kennenlernen durfte, verfiel sie dem «Wolfsvirus».

Gemeinsam mit Günther Bloch gründete sie die «Gesellschaft zum Schutz der Wölfe», deren Vorsitzende sie 10 Jahre lang war. Die beiden haben als Autorenteam mehrere Bestseller geschrieben, u.a. «Wölfisch für Hundehalter» und «Der Mensch-Hund-Code».

Seit 1991 ist Radinger Herausgeberin des Wolf Magazins, der einzigen deutschsprachigen Fachzeitschrift über Wölfe und andere wilde Kaniden. Einen Grossteil des Jahres hält sich die unabhängige Wolfsexpertin und Naturforscherin im amerikanischen Yellowstone-Nationalpark in Wyoming auf, wo sie seit der Wiederansiedlung 1995 die Wölfe beobachtet. Wolfsfreunde haben Gelegenheit, sie in Yellowstone als Guide zu buchen. In Vorträgen und Lesungen informiert die Autorin über Wölfe und deren Platz im Ökosystem.

Interview mit Elli H. Radinger Website

Ein Tag zum Thema «Wolf»

Wölfe – die wenigsten von uns haben schon einen wilden Wolf gesehen. Die meisten kennen sie nur aus Zoos. Sowohl Deutschland als auch die Schweiz sind wieder Wolfsland. Es ist an der Zeit, mehr über den grossen Beutegreifer zu lernen. Noch immer beherrschen Mythen die Diskussion um den Wolf. Elli H. Radinger ist eine der renommiertesten deutschen Expertinnen für wild lebende Wölfe und berichtet über ihre Arbeit und die neuesten Erkenntnisse aus 27 Jahren Freilandforschung.

Bei ihren Beobachtungen hat die Autorin erfahren, dass der Wolf ein grossartiger Lehrmeister ist, von dem wir manches im Leben lernen können.

Strategie, Kommunikation, Loyalität, aber auch Neugier, Geduld, Liebe. Das sind nur einige der Lektionen. «Sie sind uns gar nicht so unähnlich: liebevolle Familienmitglieder, autoritäre, aber gerechte Leittiere, mitfühlende Helfer, durchgeknallte Teenager und alberne Spassvögel.»

Ihr neues Buch «Der Wolf kehrt zurück. Mensch und Wolf in Koexistenz», das sie gemeinsam mit Günther Bloch geschrieben hat, erscheint im Mai 2017 im Kosmos Verlag. Die Themen aus diesem Buch sind unter anderem Gegenstand des Seminars.

Dieser Tag beinhaltet – sympathisch vermittelt – viele Informationen aus erster Hand:

  • Was ist ein Wolfsrudel?
  • Sozialverhalten: Warum sich wilde Wölfe anders verhalten als Gehegewölfe
  • Mythos Alpha und Dominanz
  • Jagdverhalten und Ernährung
  • Wie gefährlich ist der Wolf?
  • Wie verhalte ich mich, wenn ich einem Wolf begegne?
  • Herdenschutz: Wie können wir Nutztiere schützen?
  • Brauchen wir überhaupt Wölfe?
  • Wie können wir lernen, mit Wölfen zu leben?
  • Im Einsatz für den Wolf – Menschen für Wölfe

Eine Lesung aus Radingers Bestseller «Wolfsküsse. Mein Leben unter Wölfen» rundet diesen Tag unterhaltsam ab.

Im Anschluss steht die Referentin für Fragen zur Verfügung und signiert ihre Bücher.

Alle Teilnehmenden erhalten ein umfangreiches Seminarmanuskript.

Die Teilnahme ist für alle geeignet, die sich einen Überblick über das Thema «Wolf» verschaffen wollen, insbesondere Hundehalter, Hundeschulen, Erzieher, Lehrer, Naturforscher, Wolfsberater, Wolfsbetreuer, Wolfsfreunde und alle anderen Interessierten.

Details

Sonntag, 12. März 2017, 09.00 bis ca. 17.00 Uhr
Ein Tag zum Thema «Wolf» mit Elli H. Radinger
Durchführungsort: Herzberg, Haus für Bildung und Begegnung, 5025 Asp
Teilnahme: CHF 290.–
Preis inkl. Handout, Mineralwasser im Seminarraum, 1 Gipfeli am Morgen, Pausenkaffee und Mittagessen



Ich melde mich an

Bitte haben Sie ein wenig Geduld. Die Übermittlung des Formulars kann ein paar Sekunden dauern.